Samstag, 23. Februar 2013

Nicht meine Woche

Eigentlich war diese Woche ständige Action vorgesehen. Ja, war.
Am Donnerstag sollte endlich mein heiß ersehnter Tattoo Termin in Erfüllung gehen, tja und dann stand ich mal glatt vor verschlossener Tür. Der Studioinhaber hatte mich im Umzugsstress total vergessen bzw. war der Meinung, wir hätten den Termin abgesagt. Ähm, nein. War ne ziemliche Enttäuschung. Tattoos sind für mich nicht nur nette Bildchen auf der Haut, sie dienen mir als eine Art persönlicher Schutz. Mal sehen, wann es einen Ersatztermin gibt.
Am Freitag musste ich wegen meinem Rücken, aus dem sich derzeit alle Verspannungen der letzten Jahre lösen, zum Physiotherapeuten, manuelle Therapie und Fango. Schon drauf gefreut, kam mir gleich die Sprechstundenhilfe entgegen "Wir haben da was vermasselt, der Fango ist leider aus."
Super.
Wenigstens die manuelle Therapie war sehr gut, wenn man von dem Daumen absieht, den mir der behandelnde Therapeut (aus Versehen) ins Auge rammte.
Dafür waren wir am Abend im Coppelius Konzert, während es draussen schneite, was das Zeug hielt. Das war mein persönliches Highlight der Woche.
Tja und heute wäre ich jetzt in diesem Moment eigentlich auf der Free-Messe in München auf der Party meines Tauchvereins, um erste Kontakte im Club zu knüpfen - aber ich bin gestern Nacht krank geworden. Mit viel Glück kann ich morgen mit Aljoscha eine Runde über die Messe drehen. Ansonsten heisst es Bettruhe.
Für die Woche darfs demnächst dann echt wieder ein schönes Hoch geben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen