Donnerstag, 7. Juli 2011

Vienna Calling


Letztes Wochenende war moi in Wien. Ein guter Freund hatte dort einen Termin und mich spontan gefragt, ob ich ihn nicht von Samstag auf Montag begleiten wolle. Endlich mal raus, was anderes sehen und dazu ein kurzer Streifzug durchs Wiener Nachtleben. Na, da war ich doch dabei.
Samstag Abend verschlug es uns zunächst zu einem leckeren Thailänder und anschliessend in den Club Pi. Leider war nicht besonders viel los, was die Thresendame damit begründete, dass es in den Tagen davor so richtig fett zugegangen war. Das kümmerte uns aber nicht und so tanzten wir zu einer - soviel Kritik muss dann doch sein - wirklich madig schlechten Anlage. Am Sonntag war nicht besonders viel Sightseeing möglich, denn es stürmte und regnete so sehr, dass es uns die Regenschirme umklappte. Dazu eine Kälte, dass wir es vorzogen, uns nach einem stundenlangen Streifzug durch die Cafes (die übrigens keinerlei leckeres Frühstück oder Brunch anboten, was waren wir erstaunt/enttäuscht) doch zurück ins Hotel zu ziehen, um ne Runde Schlaf nachzuholen. Am Abend gings ins Kino und danach noch kurz zu einem leckeren Italiener.
Am Montag dann das genaue Gegenteil vom Wetter am Sonntag - sonnig, warm, wunderbar. Ich holte mir tatsächlich einen Sonnenbrand! Nachdem wir ausgecheckt und das Gepäck am Bahnhof verstaut hatten, ging es nach Schönbrunn. Dort hatten wir, man darfs ja fast nicht laut sagen, einen Disney-Moment. Plötzlich waren wir von lauter Vöglein umgeben, die sich völlig furchtlos auf der Hand meines Begleiters nieder liessen. Ab und zu kreuzte auch ein puscheliges Eichhörnchen unseren Weg. Am Nachmittag musste mein Kumpel dann zu einem kurzen Termin und ich trollte mich durch die Fussgängerzone um den Stephansdom herum. Ein Eis in einer der leckersten Gelaterias Wiens war danach unsere Belohnung.
Insgesamt wars einfach wunderbar. Besonders beeindruckt war ich von Wiens Architektur und den vielen prachtvollen Bauten mit Verzierungen und Stuck, wohin man blickt. Nicht kleckern, klotzen, scheint hier das Motto.
Tja, die Wiener.
Man muss sie einfach lieben.



Kommentare:

  1. Über den Ausdruck "Disney Moment" musste ich ja lachen! Aber es passt irgendwie. Ist auch ein tolles Foto davon geworden.

    Gut, dass ihr mal den Club Pi getestet habt. Wie war es denn so außer der grottigen Anlage? Was kam für Musik und wie war die Ausstattung? Den haben wir ja beim Wienbesuch nicht mehr geschafft. Ihr hättet aber ins Cabaret Fledermaus gehen müssen!! Das ist schon von der Atmosphäre her nicht zu toppen.

    Ich fand, man kann im "Café Diglas" sehr gut essen. Erstmal haben die da eine super Kuchentheke und Frühstück glaube ich auch. Aber so Brunch-/Frühstückstheken haben die Wiener nicht. Gehört da eher nicht zur Kultur, meine ich.

    Ja, man muss sie einfach lieben, diese Stadt und die Wiener selbst! Das Problem ist nur, dass die Stadt so viel bietet, dass man es nicht schafft in 3 oder gar in 5 Tagen alles zu sehen...ich könnte dort 1,5 Wochen verbringen!

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch gemerkt, dass wir viel zu wenig Zeit hatten, um alles auch nur annähernd anschauen zu können.
    Das "Pi" war recht okay, die Musik mittelmässig. Ehrlich, ich kanns gar nicht mehr genau sagen, wir sind einfach nach Lust und Laune lachend rumgehopst. Irgendwann litt mein Kumpel dann so sehr unter seinem Heuschnupfen, dass nix mehr ging und wir uns recht früh trollten. Insgesamt würde ich dem Club nochmal eine Chance geben, es war einfach so ein Tag, an dem keine Stimmung in der Lokalität aufkommt. Hätten wir das mal mit der Fledermaus gewusst ;) Na, dann das nächste Mal :D Achja, vom Meisenflüsterer hab ich noch jede Menge Fotos, sogar welche, in denen ich die Bieberl im Flug erwischt habe - herrlich ;D

    AntwortenLöschen
  3. Ach meine Liebe, dann hättest Du zum Thema "Dark Party in Wien" vorher mal hier vorbeischauen sollen: http://der-schwarze-planet.de/gothic-clubs-in-wien/

    Aber ist ja auch immer gut, seine eigenen Erfahrungen zu machen. Und sicher warst Du ja nicht zum letzten Mal in Vienna.
    Liebe Grüße von Shan

    AntwortenLöschen