Donnerstag, 30. Dezember 2010

Satanische Zahlen oder Die Angst des Gothics vor dem Bausparer

Es ist jetzt fast zwei Stunden her.
Noch immer rast mein Herz in wilder Angst, meine Knie schlottern und auf meiner Brust liegt ein Zementblock, der mich zu einer überschnellen Schnappatmung zwingt.
Heute war es soweit - Tante Gothi holte sich nen Barsparvertrag.
An und für sich nichts Dramatisches, die Leute, die keinen haben, sind mittlerweile rar gesät. Nennt mich Spießer, nennt mich Graumaus, aber irgendwas muss man schliesslich tun. Lebe heute, spare später - nur was, wenn dann nix mehr über ist? Nein, so wurd es vor einiger Zeit beschlossen, die Tante geht jetzt und sorgt (weiter) vor.
Nun muss man allerdings wissen, dass es - und ich werde mich hier jetzt gleich uhuhunglaublich peinlich entblöden - zwar kaum etwas gibt, dass mich richtig aus den Schuhen wirft.
Zum Beispiel nicht der Klient gestern, der während des Gesprächs plötzlich zwei epilepsieähnliche Anfälle erlitt und wie wild mit Kopf und Körper gegen die Wand donnerte. Ich dachte bis soeben noch, das hätte mich wirklich fertig gemacht und ja, ich brauchte gestern eine Flasche Rotwein, um das Gesehene zu verdauen. Mann, ich hatte ja keine Ahnung...
Auch nicht der Kriegsveteran aus dem Kosovo, der mir heute rüpelhaft (wenn auch eher gedankenlos) mit seinen 1,90m Muskelmasse galant in einer "Siehste!"-Bewegung derart eine aufstrich, dass mir jetzt noch die Schulter weh tut, und nur wenige Augenblicke später mit dem Ausruf "Kopf kaputt!" flashbacklike wie Owen in Grey's Anatomy das Telefon derart gewaltsam in die Halterung drosch, dass ich es vorzog, alles runter und die Tür hinter mir ins Schloss fallen zu lassen. Nein, auch da dachte ich, poah die Härte, jetzt kann Dich echt nichts mehr erschüttern. Falsch gedacht.
Statt dessen lehrten mich heute ganze 160cm, nett verpackt in einem adretten Kostümchen, mit je einem Glitzerringlein an den manikürten Pfötchen, wo das Grauen zuhause ist.
Ich bin ein Zahlenlegastheniker.
Gebt mir eine Sprache, egal wie schwer, und ich lerne sie in fünf Wochen in Wort und Schrift so gut, dass man mich einfach ins jeweilige Land schicken kann mit der Auflage, ohne Englisch auskommen zu müssen.
Aber Zahlen...
Algebra war für mich der Horror. Denn Zahlen - ein Fressen für jeden Gehirnforschungsfreak - sind für mich räumlich. Und sie laufen auf einer Reihe, die nach jeder Zahl mit "6" einen Absatz macht und unter der letzten "5" weitergeht. Ja ich weiss, das kann keiner verstehen. Genausowenig, dass Wochentage für mich farbig sind, aber das nur nebenbei. Und eben weil Zahlen für mich dreidimensional sind, war ich hingegen in Geometrie immer ein Champ.
Oh Stochastik. Wie hab ich das geliebt. Nicht. Die einfachsten Dinge mutierten für mich zu wahren Stolperfallen, aber die schwierigen Aufgaben, die auf den einfachen basierten und alle anderen zum schwitzen brachten, die löste ich wiederum mit Leichtigkeit. Mit frei gewählten Zahlen versteht sich. Die richtigen hatte ich ja nicht. Meine Lehrer haben mich verflucht. Und trotzdem war es schlußendlich richtig. Aber nun genug davon.
Anhand dieser Erklärungen ist es Euch nun sicher ein Leichtes, Euch folgende Szene auszumalen:
Tante Gothi hockt verängstigt auf dem billigen, kleinen Metallstuhl mit dem dünnen Lederbezug und weiss genau, was sie will. Sie hat sich ja vorher informiert. Diese Summe mit diesem Sparbetrag, und dazu bitte das und das wars.
Die 160cm, freundlich lächelnd und lieblich säuselnd, stellten mir daraufhin zigtausend Fragen, die mir nach nur zwei Minuten bereits den kalten Schweiß auf die Stirn trieben. Ob ich nicht diesen Zusatz und jenes haben will, und überhaupt die Zinsen seien da grad so gut. Sie bombardierten mich mit Fachausdrücken und gefühlten Hochleistungsrechenaufgaben, dass ich locker 75% (ja, DAS kann ich gerade noch) von dem, was sie sagten, nicht verstand und nach weiteren drei Minuten ungelogen merkte, wie mir das Atmen immer schwerer fiel. Als würde sich jemand auf meine Brust setzen und mir die Lunge zusammendrücken. Panik wallte in mir auf und nach nochmal zwei Minuten war ich drauf und dran, aufzuspringen und zu laufen. Es schoß mir wie ein Maschinengewehr durch den Kopf "Flucht, hinter Dir ist die Tür, lauf, lauf, und blick nicht zurück!" Da war es an der Zeit, dass ich Klartext sprach und die 160cm gehetzt anrauschte - dass es sicher nachteilig für mich sei, aber ich sei nunmal ein Zahlendepp, und wenn sie jetzt nicht gleich das machen, was ich will, dann würde ich laut schreiend aus dem Büro rennen und nie mehr wiederkommen. Ihr wisst ja, Augen lügen nie. Da waren die 160 cm doch recht erschrocken und fertigten sogleich mit flinken Fingerchen den zu Anfang gewünschten Vertrag an. Ich machte mir nicht mehr die Mühe, alles zu kontrollieren. Als ich die Widerrufsmöglichkeit von 14 Tagen sah, schmiss ich nur noch meinen Willi drunter und tat das, wonach mein im Schraubstock gefangenes Herzelein schon die ganze Zeit verzweifelt schrie - ich lief. Lief den ganzen Weg nach Hause, auch wenn ich heute schon 4 Stunden durch die Kälte gestapft war und mir mit dem Bus locker 40 Minuten hätte sparen können. Ich musste an die frische Luft, musste rennen, um den Schmerz aus meiner Brust zu kriegen.
Geklappt hat es leider nicht so ganz.
Die Marter ist jetzt über zwei Stunden her und ich habe immer noch Probleme beim atmen.
Ich glaube, ich hatte heute meine erste richtige Panikattacke.
Verursacht von 160cm im Karokostüm.
Der Teufel ist manchmal wirklich ein Eichhörnchen.

aaa

1 Kommentar:

  1. Liebe Emily,
    hat Dir denn keiner gesagt, dass man in den Rauhnächten und -tagen keine finanziellen Geschäfte tätigen soll?? Außerdem gewinne ich langsam den Eindruck, dass du bei deinem Job mal Gefahrenzulage beantragen solltest. Darüber könntest du auch ein Buch schreiben, wenn ich das hier so lese (und mich dabei amüsiere...).

    Ich kann dir zahlenmäßig alles nachfühlen - so sehr, dass ich noch nicht mal weiß, was Stochastik ist oder gleich noch mal war...? Bin auch ein Sprachtalentchen, aber bei Zahlen und dann noch diesen Finanzkennzahlen wie Zinsen, Disagio, bliblablubb...schalte ich schnell auf Durchzug. Wäre mir also genauso gegangen. Tja, auch 1,60m können manchmal ganz schön gruseln...

    AntwortenLöschen